Wer den anderen bewegt, der führt. Führung neu erleben.

Wer den anderen bewegt, der führt!

Wie kommt es, dass Konflikte, Motivationsverlust bis hin zum Burn-out so häufig in Unternehmen und Organisationen hierarchieübergreifend als Produktivitätskiller den Erfolg blockieren?

Liegt es vielleicht daran, dass in der schönen neuen durchdigitalisierten Welt grundlegende Wahrheiten über Führung missachtet und sogar verachtet werden, weil sie in punkto Coolness auf den ersten Blick nur wenig zu bieten haben?

Brauchen wir dringend einen intelligenten Rückgriff auf archaische Führungsformen, die zwar nicht neu, aber allein deshalb schon so wertvoll sind, weil sie das Überleben unserer Spezies durch die Jahrtausende auf brillante Weise gesichert haben?

Liegt die Wahrheit über gute Führung vielleicht gar nicht in den Lehrbüchern unsere Universitäten, sondern im kollektiven Gedächtnis der Menschheit und damit als eine Art Geheimwissen, das im Gencode eines jeden Einzelnen abgespeichert ist?

Für Gudrun Schönhofer-Hofmann, Leadership-Coach, Unternehmerin, Buchautorin und Pferdezüchterin steht fest: „Die Loyalität des Teams ist das Ergebnis guter Führung. Und diese basiert vor allem auf funktionierenden Ordnungen.“

In ihrer Keynote mit dem Titel „Wer den anderen bewegt, der führt“ verrät die Leadership-Expertin

  • die unbequeme Wahrheit über die Gründe des Versagens vieler gutgemeinter Leadership-Konzepte wie New Work und Agilität
  • das faszinierende Geheimnis erfolgreicher „Ordnungen“, das bisher in keinem Management-Lehrbuch thematisiert ist und warum es der eine Schlüssel für ein produktiveres Miteinander von „Häuptlingen“ und „Indianern“ auf jeder Hierarchieebene des Unternehmens ist,
  • warum Leader ohne Leader-Mindset mittel- und langfristig zum Scheitern verurteilt sind,
  • warum hinter der auf den ersten Blick unschönen Metapher vom Menschen als Herdentier richtig angewendet die unglaublichsten Chancen für mehr kollektive Erfolge und individuelle Zufriedenheit verborgen sind und
  • warum es genial ist, in punkto Leadership auf Konzepte zurückzugreifen, die im Laufe der Evolution unseres Planeten bis in die Gegenwart beweisen, wie einfach und effizient gute Führung ist, wenn alle Beteiligten an ihrem richtigen Platz sind.

In ihrem Vortrag greift Gudrun Schönhofer-Hofmann auf ihren Erfahrungsschatz als Systemischer Coach zurück und führt aus, wie gute Führung vor allem auch non-verbal funktioniert, Ordnung bei Dominanz-Kämpfen schafft, Grenzen setzt und Unterstützung bietet. Fürsorge für das Team immer inklusive.

 „Die faszinierende Kraft funktionierender Ordnungen in der Herde und der Loyalität der Gruppe.“

Gudrun Schönhofer-Hofmann, Personality & Leadership Coach

Systeme & Organisationen in Bestform

Anmeldung

Datenschutz

8 + 10 =